Starkbierfest 2015

Starkbierfest der Musikgesellschaft Bellenberg

 

Traditionell hat die Musikgesellschaft Bellenberg zwei Wochen vor Ostern zum Starkbierfest eingeladen und konnte Gäste aus Nah und Fern in der weiß-blau geschmückten Turn- und Festhalle begrüßen. Nach dem traditionellen Einmarsch der Musikanten, stellte Bürgermeisterin Simone Vogt-Keller Ihre Qualitäten beim Bierfass anstechen unter Beweis. Mit einem „Prosit der Gemütlichkeit“ wurde das bis auf den letzten Platz ausverkaufte Starkbierfest begonnen.

Die Musikerinnen und Musiker mit ihrem Dirigenten Siegbert Göggelmann hatten für dieses Jahr wieder einige neue Unterhaltungsstücke einstudiert und sich mehrere  neue Showeinlagen einfallen lassen.

Bruno Schwägerl auf dem Flügelhorn und Günter Kohout auf seinem Tenorhorn, brillierten bei dem Walzer „Margarite“ als versierte Solisten. Außerdem wurden die Gäste von den „Gemüseweibern“ des Münchner Viktualienmarkts besucht. Sie stellten aus einer Karotte eine Klarinette her und spielten gekonnt darauf für das Publikum auf.

Auch bei dem Stück „Gschupfte Nudla“ wurde kurzerhand noch ein Schwabenquiz eingebaut. Gewinner war Gerhard Abt aus Bellenberg.

Zur späten Stunde wurden die Musikerinnen und Musiker noch von einem „kurzbeinigen“ Fußballerballett besucht. Diese tanzten zum „Fliegerlied“.

Beim Publikumsspiel mussten die Gäste Ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Dabei konnten alle Starkbierfestbesucher aktiv mitmachen. Jeder Besucher hatte einen Versuch und musste mit einem Zimmermannshammer mit einem Schlag einen Nagel so weit wie möglich in einen Holzbalken einschlagen. Den Gästen, denen dies am Besten gelungen ist, waren Steffen Schiedel aus Orsenhausen mit 51 mm, gefolgt von Harald Salzgeber mit 42 mm aus Altenstadt und Daniel Väth mit 41 mm aus Bellenberg.

Nach mehreren, immer wieder vom Publikum geforderten Zugaben von Jung und Alt, ging ein stimmungsgeladener, friedlicher, mit Spaß und guter Laune, garantierter Abend zu Ende. 

Die Musikgesellschaft möchte sich an dieser Stelle bei allen Helfern, der Gemeinde, den Hausmeistern der TFH und dem Serviceteam der Bürgerstuben bedanken, die wesentlich mit zum Erfolg des Starkbierfestes beigetragen haben.